Tatort Firnhaber: Mörderisches Jubiläum

Spannend und erlebnisreich war es bei Firnhaber am Donnerstag, den 07.02.2013: Dort durften 89 Gäste beim Dinner anlässlich des fiktiven 60. Geburtstag von Lord Heartsborough teilnehmen. Doch es wurde ein „Mörderisches Jubiläum“, denn der Lord starb bereits vor dem Essen – Wer war der Mörder?

Beim Eintreffen der Gäste hatte sich das Einrichtungshaus Firnhaber bereits in einen großen Saal mit mehreren Tafeln verwandelt und auch die Ankömmlinge wurden kurzerhand zu adligen Mitgliedern der Geburtstagsgesellschaft: Jeder bekam seine eigene Identität.

Zwischen dem leckeren Essen des Drei-Gänge-Menüs, zubereitet und serviert von der Wilhelmer-Gastronomie des Stuttgarter Schweinemuseums, galt es in Tischteams den Mordfall zu lösen. Hilfe bekamen die Spürnasen von kleinen Theaterszenen, die über Hintergründe und mögliche Motive aufklärten. Bei diesen wurden die Gäste auch mit einbezogen und spielten fröhlich auf der Bühne mit.

Am Ende stand der Mörder fest – erfolgreich ermittelt von so manch einem der Hobby-Detektive. Wer allerdings für den Mord an Lord Heartsborough verantwortlich war, wird hier nicht verraten – Detektivgeheimnis der Theatergruppe Mörderspiel.

Ein rund um spannender und unterhaltsamer Abend unserer Reihe „Tatort Firnhaber“!