Firnhaber Classics

mit dem Paul-Gerhardt-Kammerorchester

Das fünfte Firnhaber Classics Konzert am Dienstag, den 22.Oktober war etwas ganz besonderes für Gäste und Musiker. Das Paul-Gerhardt-Kammerorchester spielte Modest Mussorgskis epochales Werk „Bilder einer Ausstellung“ in der Version für Orgel und Orchester.

 

Besonders war an diesem Abend nicht nur der außergewöhnliche Ohrenschmaus für die rund 80 Gäste, sondern vor allem das ungewöhnliche Ambiente. Wo sonst, wenn nicht bei Firnhaber treten 18 Musiker in einem Einrichtungshaus auf und wo sonst bekommen Zuhörer und Musiker das Gefühl eigentlich bei einem Privatkonzert in ihrem Wohnzimmer zu sein?

 

Beeindruckend war neben der beachtlichen Anzahl der Musiker besonders die große Orgel, die von der Firma Kienle zur Verfügung gestellt wurde. Dazu das wunderbare Stück Mussorgskis, welches den Hörer scheinbar direkt in die St. Petersburger Ausstellung von 1874 versetzt. Alles zusammen sorgte für einen eindrucksvollen Abend beim Paul-Gerhardt-Kammerorchester und allen Konzertbesuchern, wie beide Parteien in der Pause und nach dem Konzert bei Häppchen und Getränken berichteten.

 

Schon zum fünften Mal fand innerhalb der erfolgreichen Reihe Firnhaber Classics ein Konzert im Einrichtungshaus Firnhaber statt – wie immer zugunsten der Evangelischen Landeskirchenstiftung. Aus diesem Anlass bedankte sich der zuständige Pfarrer Helmut Liebs zunächst bei Herrn Firnhaber mit einem Präsent und auch die Musiker erhielten als Dank die CD „Die Himmel erzählen“, eine spezielle Zusammenstellung unterschiedlicher Lieder für das Jubiläumsjahr der Landeskirchenstiftung.